Mittwoch, 24. Januar 2018

Wünsch dir etwas!

Klingt doch cool oder!?

Mein neuer Kalender für 2018!
Dachte ich auch, als meine Freundin 2015 mir von ihrem Wunschkalender erzählte.

(Mein Kauf dieses Kalenders musste reifen und Anfang 2017 packte auch mich die Hoffnung😉)

Warum? Erfährt ihr im weiteren Blogbeitrag!









Unser Gespräch, das mich dann doch irgendwann nachdenklich machte.


Sie: "Ich schreib da alles rein, was ich gerne hätte bzw. mir schon lange wünsche."

Ich: "Und was ist bis jetzt passiert?"

Sie: "Das meiste ist in Erfüllung gegangen."

Ich: "Du nimmst mich doch auf den Arm? Das Buch kann dir doch nicht deine Wünsche erfüllen!?"

Sie: "Doch, aber nur wenn ich meine Wünsche richtig formuliere."

Sie erklärt mir kurz, wie man seine Gedanken richtig aufschreibt und faselt etwas über ´... ans Universum abgeben` (Ich rolle mit den Augen😀)

Ich: "Und was hast du so für Wünsche?"

Sie: "Ich habe mir einen Mann gewünscht."

Ich schlucke und denke, jetzt spinnt sie doch glatt.

Ich: "Hast du schon einen geliefert bekommen?" .. und lache.


Unser Gespräch könnte ich noch ewig weiter aufschreiben, aber ich möchte euch erlösen!

Meine Freundin lernte tatsächlich jemanden kennen.

Ob vom Universum an sie verschickt oder einfach, weil es Schicksal war oder warum auch immer ...

Ich fragte damals im Laufe des Jahrs nach dem Erfolg der Erfüllung ihrer Wünsche und jedes Mal staunte ich mehr.



Nun die Auflösung!

Kein Buch der Welt kann dir deine Wünsche erfüllen.

Richtig!

Aber ...
  
... und ich probierte es dann im Jahr 2017 selbst aus.


















Ein tolles Jahr, kann ich euch sagen!!!



Das Geheimnis des Wunschkalenders ist die Formulierung deiner Sätze, deine positive Art des Wünschen!

Die Einführung zum Gebrauch des Büchleins sollte man unbedingt lesen und zwischendurch immer mal wieder durchlesen.

Jeden Tag bekommst du einen Leitsatz, eine Affirmation.



Heute am 22.01.2018 steht folgendender Satz: "Ich setze mir Ziele." ... und mir sprudelten die Idee nur so aus der Schreibfeder, denn ich machte mir bewusst Gedanken, was ich dieses Jahr erreichen möchte.

Diese Inputs jeden Tag halfen mir schon oft meinen Kopf frei zu bekommen oder meine Gedanken wieder zu ordnen.

Und was soll ich euch noch sagen!

Ich lernte tatsächlich jemanden kennen, doch das ist eine andere Geschichte 😉meine lang inserierte Bücherwand verkaufte ich in wenigen Tagen, nachdem sie Wochen vorher ohne Wünschen nicht beachtet wurde, mein Traumurlaub setzte ich um und vieles mehr!



Zum Kauf oder ´Blick ins Buch´ kommt ihr ganz unten auf meinem Blog; da habe ich euch den Wunschkalender für 2018 eingefügt!

Nun wünsche ich euch viele schöne Inputs und Affirmationen mit dem Kalender - probiert es aus! Diejenigen, denen ich davon erzählt habe, arbeiten seit Anfang Januar auch damit und was soll ich sagen!? Phänomenal 👍👍👍😀😊💗

Herzlichst
Eure