Dienstag, 14. November 2017

MS und VDK

Was bedeutet VDK?






Seit meiner Diagnose bin ich Mitglied, da ich damals noch im Berufsleben stand und aufgrund der Erkrankung in der Probezeit gekündigt bekam. Aber auch für Erwachsene mit gehandicapte Kinder und Rentner ein hilfreicher Verband.



Vielleicht hätte ich auch als Arbeitgeber so gehandelt ... ich bekam die Diagnose Ende Februar und habe als MTLA an einer Klinik zum 1. März eine neue Arbeitsstelle begonnen. Erster Schub nach sechs Wochen, den konnte ich noch mit oralem Kortison und mit einer "Notlüge" vertuschen. Doch der nächste traf mich hart im vierten Monat der Probezeit. Konnte kaum laufen, stoß an alles an das mir im Weg stand, ließ vieles einfach fallen, mit den Augen sah ich oft verschwommen - der totale MS-Zusammenbruch. Nach meinem Outing, dass ich an Multiple Sklerose erkrankt sei, bedeutete das für mich die Kündigung, das Aus im Beruf und eine siebenwöchige Reha! Dank dem Verband konnte ich bei den Ämtern, beim Antrag des Behindertenausweises und Rentenversicherung einiges durchboxen. Nur beim letzten Fall im Sommer diesen Jahres wurde ich schlecht vertreten und wurde dann selbst aktiv. Das Verfahren läuft noch.

Trotz allem bin ich dankbar für diesen Verband.

VDK bedeutet Verband der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen
und Sozialrentner Deutschlands e. V.
Der Verbandsname "VdK" war ursprünglich eine Abkürzung. Gegründet wurde der Sozialverband VdK Deutschland im Jahr 1950 unter dem Namen.
In den vergangenen Jahrzehnten hat der Verband sich vom ehemaligen Kriegsopferverband zum großen, modernen Sozialverband entwickelt, der für soziale Gerechtigkeit und Gleichstellung kämpft und sich gegen Sozialabbau stark macht.
Der Sozialverband VdK mit seinen mehr als
1,8 Millionen Mitgliedern setzt sich für soziale Gerechtigkeit ein - seit mehr als 70 Jahren.
Als VdK-Mitglied profitieren Sie von unserer kompetenten Beratung im Sozialrecht. Wir vertreten als größter Sozialverband Deutschlands wirksam Ihre sozialpolitischen Interessen gegenüber der Politik. Wir sind parteipolitisch und konfessionell neutral sowie finanziell unabhängig.
Dank dem VDK wurden in den letzten Jahren auch bei der Gesetzgebung einiges berücksichtigt und sie kämpfen für Menschen mit Einschränkungen und Benachteiligung.
Weiter Infos findet ihr hier:https://www.vdk.de/deutschland/

Schreibt mir gerne eure Erfahrungen und Tipps.
Herzlichst
Eure