Sonntag, 30. Juli 2017

Mutmacher-Poste über Hilfsmittel eines Betroffenen

Norbert hat es wirklich toll beschrieben und macht vielen Mut - besser kann ich es nicht ausdrücken. Ich bin sehr froh, dass ich mittlerweile auch wie er denke. Habt Mut, denn ihr bekommt soviel Lebensqualität zurück 👍



"Hallo Ihr Lieben!
Anlässlich meiner jüngsten Erfahrungen
im Urlaub möchte ich nochmals Allen etwas Mut zusprechen, was die Benutzung von Hilfsmitteln anbelangt. Klar, es gibt einige unter uns, die gar keine Wahl mehr haben und in der Thematik den "Saisonnutzern" um Längen voraus sind. Auch ich habe viel zu lange alles verweigert und starke orthopädische Schmerzen in Kauf genommen, weil der Kopf keine Hilfsmittel wollte! 
Bei meinem Besuch in HH letzte Woche hat es mich emotional sehr berührt, dass ich nach 10 Jahren wieder eine unbeschwerte Städtetour von 9 Std., dank Rolli machen konnte. Mein optional ansteckbarer Antrieb hat gemacht, was er soll. Nach Kaffee trinken am Jungfernstieg war die letzten Jahre mein HH-Besuch meist beendet. Diesmal war ich ganz nah bei den Menschen und am Puls der Stadt, begleitet von vier weiteren lieben Menschen, ohne dass sie von mir "ausgebremst" wurden, weil ich keinen Fuß mehr vor den anderen bekommen habe. Selbstständig in und auf die Elbphilharmonie hätte ich zu Fuß oder mit Rollator nie geschafft! 
Ansonsten konnte ich viel Erfahrung sammeln, was Barrierefreiheit heißt und wo es Schwierigkeiten gibt, die man aber umgehen kann. Der Name "Hilfsmittel" in Verbindung mit Rollstuhl zu bringen, fällt vielen noch sehr schwer, obwohl eine aktivere Teilnahme am öffentlichen Leben und sogar so manche Vorteile ermöglicht werden. Diese Fehlinterpretation und Horrordefinitionen werden natürlich auch wieder mal durch die Medien unterstützt und ich nehme auch nicht die Hand vor den Mund, um festzustellen, dass auch dem DMSG bei manchen Artikeln das nötige Feingefühl fehlt, hilfreich zu berichten. 
Danke fürs Zuhören; ich hoffe, dass ich verständlich ausgedrückt habe, was mir am Herzen liegt und wie ich schon fast euphorisch die wiedergewonnene Unabhängigkeit genießen konnte."

Ich selbst habe auch mehrere Themen über HILFSMITTEL 
hier auf meinem Blog geschrieben:




u.v.m.

Ich freue mich, dass ich euch vielleicht wieder etwas Mut machen konnte - wenn nicht, dann schreibt mich an und wir starten gemeinsam mit dem Rolli durch!

Herzlichst
Eure