Freitag, 4. November 2016

Entscheidungen

Gestern Abend war ich mal wieder auf einem Vortrag von Pater Anselm Grün. 

Ich mag nicht nur seine Bücher, die mir in guten wie auch schlechten Zeiten schon so oft geholfen haben. Nein, ich mag den Menschen dahinter, denn ich hatte das große Glück, ihn im Kloster für ganze 15 Minuten alleine zu sprechen und das ist viel, wenn man bedenkt, welche Aufgaben er jeden Tag zu erledigen hat, außerdem war es mitten im Kurs, also in der Pause.

Diese Viertelstunde bewirkte eine Veränderung auf meinem "neuen" Weg mit der MS. 

Gestern referierte er über das Thema: Was will ich? Mut zur Entscheidung




Ich habe schon oft Mut beweisen müssen und Entscheidungen getroffen, die sich im nachhinein als richtig oder falsch herausstellten. Als allein erziehende Mutter hängt einem der Markel an, dass bei negativen Entscheidungen man sehr oft kritisiert wird, das man hätte es besser machen können oder noch schlimmer, derjenige weiß alles besser.

Ich kann euch sagen, was mir früher schwer zu schaffen gemacht hat oder gar Magenschmerzen und schlaflose Nächte gekostet hat, sehe ich heute anders.

Ich lehne mich gelassen zurück, denn mein Gegenüber ist auch nicht gefeit vor falsch getroffenen Entscheidungen und weiß AUCH nicht alles besser.

Pater Anselm sprach genau über das. Entscheidungen mutig zu treffen, da gehört eine gute Portion Selbstbewusstsein dazu und Kritik zu üben an anderen Menschen, deren Entscheidungen man mit anderen Augen sieht, steht uns gar nicht zu. 

Dieser Spruch am Ende seines Vortrags hat mir sehr gut gefallen:
Ich bin nicht glücklich weil ich dankbar bin,
sondern ich bin glücklich weil ich dankbar bin.

In diesem Sinne, seid mutig und entscheidet, wie IHR es für richtig haltet, auch wenn manche Entscheidung sich als Irrtum erweist.
Dann entscheiden wir es eben das nächste Mal anders.

Herzlichst
Eure 

P.S. Als Belohnung trafen meine beiden Freundinnen und ich die Entscheidung, noch ein Kastaniensüppchen und etwas trinken zu gehen und zwar in wunderschönem Ambiente des Pfälzer Hofs in Edenkoben.