Montag, 17. Oktober 2016

Auch unter Rollis gibt es Rolls Royse!

... und für mich habe ich ihn gefunden 
- den Sopur Helium
ein super leichtes Modell.


Nachdem ich mich jahrelang mit einem ...

... starren schweren Modell herumgeschlagen habe, kam der Tag, indem ich entnervt und resignierend den für mich ungeeigneten Rolli im Keller abstellte, schön abgedeckt, 
denn er war definitiv viel zu schwer für mich.

Selbst mein Sohn und auch mein Vater stöhnten beim Schleppen dieses Giganten von Rolli.
Ottobock ade!!!!

Der neue innovative leistungsstarke, leichte, schicke und angenehme Partner zog bei mir ein.

Willkommen Sopur!


Zwar entschied ich mich für einen Starrrahmen
 (als Faltrolli auch erhältlich, aber mit mehr Gewicht),
aber da ich zu 99% alleine im Auto fahre und dadurch in meinem kleinen Peugeot 107 genügend Platz zur Verfügung steht, ist das kein Problem.
Not macht erfinderisch und als ich vor einer Woche in die Selzer-Klinik fuhr, packte ich statt einen großen Koffer drei Kleine und stellte zwei davon neben mich in den Fußraum, der andere quetschte ich zwischen Rolli und Räder - denn das einzige was ich am Rolli abnehmen muss, sind die Räder. 
Aber das liegt an meinem kleinen Auto. 
Spielend leicht geht das, denn der Rollirahmen beim Sopur bleibt einfach stehen und kann nicht umfallen.

Wer Farben an Rädern, Sitzkissen und Rückenlehne möchte, muss das selbst bezahlen, ansonsten übernimmt die Krankenkasse den vollen Preis.

Da lacht doch mein MS-Herz!

Welche Erfahrungen habt ihr und welche Modell eignen sich für euch?

Na dann, roll on.
Herzlichst
Eure