Montag, 21. September 2015

Inklusion, Integration und Exklusion - gesunde Menschen unterscheiden nicht - weder im Berufsleben noch im Alltag!

... meine Überschrift klingt hart, aber ich bekomme es jeden Tag zu spüren. Wie geht es euch damit!?

Durch meine kognitiven Störungen, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind, stoße ich aber jeden Tag an meine Grenzen und an die meines Umfelds!

Gerade am Arbeitsplatz bekomme ich es zu spüren - es holt mich immer wieder ein. WAS kann ich ändern? Eigentlich nichts, wobei ich nicht gleich den Kopf in den Sand stecke, aber mehr als zu hören, versuchen mir das Gesagte zu merken oder aufzuschreiben, geht einfach nicht.
Mein MS-Gehirn kann ich nicht austauschen, auch mein Selbstbewusstsein leidet von Monat zu Monat mehr.
Seit ich vor 15 Monaten wieder als MTA ein paar Stunden beim Arzt arbeite, habe ich wieder etwas abgebaut, meine kognitiven Störungen wurden mehr. Also halte ich die Füße still und mache weiter, bis ich an einem Punkt ankommen werde, dass ich mich ganz ins Rentnerdasein zurück ziehen muss / sollte. Keine schöne Aussichten! ABER da muss ich wohl durch ... Ich fühle mich ausgegrenzt, nicht von Kollegen sondern von Madame MS!!!!!! WIE geht es euch damit?

Kommentiert was das Zeug hergibt, bin für jeden Tipp dankbar!

Übrigens INKLUSION
heißt: Menschen dürfen nicht ausgegrenzt werden, sondern können gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen, egal ob behindert oder nicht.

EXKLUSION, auch Ausschluss oder Ausgrenzung, beschreibt die Tatsache, jemand aus unterschiedlichen Gründen von einem Vorhaben, einer Versammlung und Ähnlichem ausgeschlossen wird. (https://de.wikipedia.org/wiki/Exklusion)

INKLUSION wird definiert als "die gemeinsame Tätigkeit (Spielen/Lernen/Arbeiten) am gemeinsamen Gegenstand/Produkt in Kooperation von behinderten und nicht behinderten Menschen. Integriert sind demzufolge Menschen mit Behinderungen dann, wenn sie in Kommunikations- und Arbeitsgemeinschaften einbezogen sind. In zieldifferenten Integrationen gelten reduzierte Anforderungen oder Sonderbedingungen, sie erhalten Nachteilsausgleiche... (https://de.wikipedia.org/wiki/Integration_(Soziologie)

Herzlichst
Eure Caro 


(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Integration_(Soziologie)#/media/File:Stufen_Schulischer_Integration.svg)