Sonntag, 20. September 2015

Es ist schwer bei der Rente den Durchblick zu haben!

... denn außer der Erwerbsminderungsrente, da gibt es die volle bzw. Teilerwerbsminderungsrente, kann man die Berufsunfähigkeitsrente beantragen oder es gibt ja da noch die Altersrente für schwerbehinderte Menschen.

Am besten lässt man sich bei der Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung, die es in jeder Stadt gibt, ausführlich beraten!
ABER.. vorher selbst informieren, denn dann kann man am besten die Informationen verstehen und mitreden. Da gibt es zum einen kostenlose Servicetelefone, unter 0800 1000 4800 zu erreichen oder man liest sich durch die Seiten unter www.deutsche-rentenversicherung.de

Die Altersrente für schwerbehinderte Menschen kann erhalten werden, wer
- die Altersrente ( abhängig vom Geburtsjahr) erreicht hat und
- bei Rentenbeginn als schwerbehinderter Mensch anerkannt ist und
- mindestens 35 Jahre anrechenbare Zeiten auf seinem Versicherungskonto hat.

Die Erwerbsminderungsrente kann erhalten werden, wer

- wegen Erwerbsminderung nicht mehr oder nur stundenweise arbeiten kann und
- die Regelaltersgrenze noch nicht erreicht hat und
... um die medizinischen Vorraussetzungen zu beurteilen, werden viele Betroffene zu einer medizinischen Rehabilisation geschickt. Auch von dort können Sie eine Rente beantragen, ist oft der beste Weg und inbegriffen sind Erholung und Stabilität. Viele durchlaufen in der Klinik eine Arbeitserprobung, um die tägliche Stundenanzahl im Beruf zu erproben oder festzustellen, dass mit der Krankheit oder Behinderung es kein Zurück in die Arbeitswelt gibt.
Die medizinische Vorraussetzung für eine Rente wegen Erwerbsminderung sind erfüllt, wenn Sie weniger als Stunden täglich arbeiten können.
Ohne Rehabilition werden die Voraussetzungen anhand ärztlicher Unterlagen geprüft.

Neben medizinische Vorrausetzungen kommt es auch auf die Pflichtbeiträge an, die sehen so aus:
- In den letzten 5 Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung müssen mindestens 3 Jahre mit Pflichtbeiträgen für eine versicherte Beschäftigung vorliegen und
- Sie müssen mindestens 5 Jahre versichert sein.

Sie sehen / Ihr seht, es gibt viel zu beachten. Die Fragen sind so komplex und werden oft in den Facebook-Gruppe mit MS (Multiple Sklerose) z.B. Supportzone oder Face to Face with MsS diskuttiert oder viele Fragen zu diesem Thema gestellt.

Ich hoffe ich konnte euch/Ihnen etwas weiter helfen, ansonsten geht zur Rentenstelle oder schickt mir gerne eine PN.

Herzlichst
Eure Caro