Montag, 10. November 2014

Sechs Frauen, mit sechs Schicksalen!



Jede der sechs Frauen meistert ihr Schicksal auf ihre Art und Weise, es sind Bücher geschrieben worden, die Mut machen und Ratgeber in einem sind!

Hier die Autorinnen:

Joana Peters
Die ungeschminkte Wahrheit über Joana Peters wahrer Begebenheit! Eine Fortsetzung von Konnte mein Herz wissen, dass Tote weiter leben und lieben?
Joana Peters' pures Leben, ohne Wenn und Aber!
In diesem autobiographischen Roman, beschreibt Joana Peters die schrecklichsten Erlebnisse die ihr in ihren Leben widerfahren sind und die Joana zu einem anderen Menschen machen. Ihr Geliebter "verstirbt" ganz plötzlich, Joana begreift zu spät, dass dieser im Zeugenschutzprogramm war. Zur gleichen Zeit hat sie das schlimmste erfahren müssen was einer Mutter passieren kann, Joana wurde von ihrer Tochter verlassen.
Sie musste daraufhin erfahren, wie es ist das Leben mit tiefen Depressionen zu ertragen. Wie schwer es ist auf Grund ihrer Erlebnisse eine Ehe aufrecht zu erhalten.
Doch Joana ist eine Lebenslustige Frau und lässt sich nicht unterkriegen! 
Sie liebt wieder das Leben und das Leben liebt wieder Joana!
Überall im Buchhandel, auch als e-Book / Kindle
http://www.joana-peters.de/


Wiebke Worm
Gedankensplitter
Die dunklen und die hellen Seiten des Alltags

Die Autorin Wiebke Worm wurde 1964 in Hamburg geboren und lebt noch heute dort. Viele Jahre zwischen Beruf und Pflege eines geliebten Menschen aufgerieben, ereichte sie einen Punkt, wo es nicht wirklich weiterging. Aufgrund dessen entdeckte Wiebke Worm die Leidenschaft für das Schreiben. In ihrem ersten Buch „Gedankensplitter“ schreibt sie über einschneidende persönliche Erlebnisse. Texte wurden kombiniert mit eigenen Fotos. Es sind traurige Texte so wie es ihr Leben vorgab, aber auch kraftvolle Texte, die dem Leser zeigen, dass die Autorin mit Energie und Hoffnung die positive Seiten des Lebens nicht vergisst.
Frau Wiebke Worm begeisterte sich schon früh für Kunst und Musik. So lernte sie mit acht Jahren Klavierspielen und das Fotografieren begleitete sie von Kindesbeinen an. Nun bereichert das Schreiben auch ihren Alltag. Weitere Bücher sind von ihr veröffentlicht worden, unter anderem im EMMERICH Books & Media Verlag. Weitere Infos zur Autorin und Büchern finden Sie unter: http://www.wiebke-worm-art.de


Caroline Régnard-Mayer
geb. 1965 in Landau in der Pfalz, hat zwei fast erwachsene Kinder und wurde durch die Erkrankung Multiple Sklerose (MS) 2005 als MTA berentet. Die Autorin wurde 2009 mit ihrem ersten Buch "Frauenower trotz MS" ... aus dem Leben gegriffen" bekannt. Es folgten Band 2 und 3.
Aber nicht nur über die MS schreibt Frau Régnard-Mayer, auch ein Buch über den eigenen Weg mit der Depression und einer Portion Humor publizierte unter dem Titel „Mademoiselle klopft an meine Tür!“.
Im Mai 2014 ist ihr erstes Kochbuch „Guten Appetit MS“ erschienen, Ende des Jahres folgt ihr Roman.
Die Autorin ist Gruppenleiterin einer MS-Selbsthilfegruppe, engagiert sich für die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), hat einen eigenen Blog und schreibt Artikel für die DMSG. Sie steht mit sehr vielen Lesern und MS-Betroffene in Kontakt und ist Ansprechpartner für das Thema Multiple Sklerose, wenn Menschen ihren Rat oder Erfahrung suchen.

Hilde Möller
Geboren in Stuttgart
Aufgewachsen hauptsächlich in Frankfurt/Main; Metz im Elsaß; Freudenstadt im Schwarzwald.

Nach dem Gymnasim

1953 - 1954 Höhere Handelsschule in Frankfurt/Main
1954 - 1956 Sekretärin an der Wolfgang von Goethe-Universität in                      Frankfurt/Main
1958             Ausbildung zur Hotelfachfrau in Bad Wiessee/Bayern
1978 - 1980 Ausbildung zur Zahnarztassistentin
1978 - 1986 in Zahnarztklinik in Madrid/Spanien tätig

Ich lebte und arbeitete in:

1957 in Isfahan /Iran
1958 in Brüssel /Belgien
1959 1961 in Ankara /Türkei
1964 - 1992 in Madrid /Spanien
1958 - 1967 Geburten von sieben Kindern
1992 Rückkehr nach Deutschland
Von nun an wandte ich mich der Schriftstellerei und der künstlerischen Fotografie zu.

Veröffentlichungen

ROMANE:"den Himmel mit Händen fassen" Roman, erschienen im Alkyon Verlag Weissach i. T. Februar 2000
"Schatten umarmen" Veröffentlichung im Kranichsteiner Literaturverlag im Mai 2002. Vorstellung im Theater Mollerhaus in Darmstadt.
"Und die Zeit stand still" im März 2004 im Alkyon Verlag  
Literaturbeitrag im HR2. Hörfunkprogramm, Frankfurt/Main
"leben" autobiografischer Roman, erschienen im Alkyon Buchverlag Irmgard Keil 2008


Weitere Aktivitäten  

Musikvorträge, Lesungen und Reisevorträge

Heidi Dahlsen
 Seit meiner Geburt im Jahre 1960 lebe ich in der Nähe von Leipzig. Meine Eltern betonen noch heute, dass ich nur entstanden bin, weil sie Langeweile hatten. Was aus so einem Kind schon werden kann, fragen Sie sich gerade? Das können Sie in meinem ersten Buch „Lebt wohl, Familienmonster“ nachlesen und im Nachhinein sozusagen „live“ an allen Höhen und Tiefen meines Lebens teilhaben.
Auf der Suche nach einem harmonischen Familienleben stolperte ich von einer Katastrophe in die nächste, bis ich endlich meinen derzeitigen Mann kennenlernte. Zu meiner Familie gehören neben zwei eigenen Kindern, eine Enkelin, die beiden Töchter meines Mannes sowie Eltern, eine Schwiegermutter und diverse Verwandte, die alle zusammen ständig für Überraschungen sorgen, sodass es mir bisher nicht schwer fiel, genug Material für die inzwischen fünf veröffentlichten Bücher zu sammeln.
Das „Gefühlslooping“ handelt in der Psychiatrie. Hier habe ich u.a. den Leidensweg meiner Tochter, die das Borderline-Syndrom hat, aufgeschrieben. Jahrelang wurden wir damit konfrontiert, dass der Großteil unserer Gesellschaft mit psychisch Kranken weder umgehen kann noch gewillt ist, Verständnis für diese Menschen aufzubringen. Deshalb war es mir ein Bedürfnis, unsere Geschichte zu veröffentlichen.
Als würde mir die Diagnose manisch depressiv nicht bereits genug Probleme bereiten, denn ich kämpfe ständig gegen überwältigende Gefühlsschwankungen an … kam im September 2010 noch Krebs hinzu.
Die Zeit schien stillzustehen … ich ergab mich in mein Schicksal voller Angst. Meine Gedanken kreisten zwischen Resignation und Hoffnung.
Vertrauen in die Ärzte, die Liebe meiner Familie sowie eine besondere Geburtstags-e-Mail ließen mich nicht verzweifeln, sondern schon bald positiv in die Zukunft schauen.
Langsam aber stetig ging es bergauf und heute kann ich sagen: „MeineSeelenqual hat ein Happyend gefunden, denn ich lasse mich nicht unterkriegen.“
Unterdessen habe ich in Zusammenarbeit mit meinen Autorenfreunden bei Facebook zwei weitere Bücher herausgebracht. Die Erlöse kommen dem Verein „nestwärme“, der sich um Familien mit schwerkranken und behinderten Kindern kümmert, zugute.
Am „FrühlingsErwachen“ haben 40 Autoren mitgewirkt und Gedichte sowie Geschichten zu Papier gebracht.
Mein großer Traum ist eine Serie: Mit dem Buch „Eine bunte Mischung Lebensgeschichten“ ist bereits der Anfang gemacht. Weitere bunte Mischungen werden folgen … Sie können gespannt sein.

Mein Anliegen ist es, die Leser gut zu unterhalten, zu informieren sowie ihnen gegebenenfalls Mut zu machen.



Andrea Ade
geb. 23. Februar 1960, lebt in Kreuztal (NRW). Seit 1990 an MS erkrankt, lebte sie 20 Jahre verdeckt mit dieser *Bombe* im Handgepäck und schaffte es so, ein einigermaßen normales Leben zu führen. Jedoch 2010 schlug die Krankheit erneut zu, die Fatigue nahm ihr fast die Luft zum Atmen. Seitdem ist das Schreiben die neue Farbe ihres Lebens geworden, der Container vor der Tür und der Besen im Gehirn, zum Tuch, das trübe Gedanken einfach wegwischen kann. "Schreiben ist ein gutes Ventil, Freude auszudrücken aber auch Ängste und Mutlosigkeit in ihre Schranken zu weisen"
www.die-vanga.de

Viel Spaß und neue Ideen, auch viel Mut und Motivation
wünscht euch
Eure Caro