Freitag, 3. Oktober 2014

Die beiden Bestseller-Autorinnen haben am 1. Oktober 2014 am Europäischen Depressionentag aus Ihren Büchern im „Kreuz & Quer“ in Landau in der Pfalz gelesen.
Es handelte sich um die Autorin Alexandra Reiners aus Krefeld, die mit Ihren Büchern in der Fachwelt bestens bekannt ist und an diesem Abend ihr Buch „Die Dame in Schwarz“ Oder warum ich mit Depressionen nicht gastfreundlich bin, vorstellte. Auch die viel gelesene Autorin Caroline Régnard-Mayer, bestens bekannt mit ihrem Bestseller „Frauenpower trotz MS – Trilogie“ las aus ihrem Buch „Mademoiselle klopft an meine Tür“ Der eigene Weg mit der Depression und einer Portion Humor.

Die Lesung war ein voller Erfolg und die Veranstaltung mehr als gut besucht. Nachdem beide Autorinnen sich kurz vorgestellt hatten, lasen sie aus ihren Büchern und der anschließende Austausch ging spät in die Abendstunden. Nicht nur aus Landau waren die Zuschauer angereist, auch von der Umgebung zog es die Menschen zur einmaligen Gelegenheit, zwei Bestseller-Autorinnen live zu erleben.

Vorstellung der Autorinnen:
Alexandra Reiners wurde am 28.05.1971 in Krefeld geboren, sie ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn. Die Autorin hat bereits mehrere Bücher mit den Schwerpunkten Angst, Panik und Depressionen verfasst sowie zahlreiche Artikel veröffentlicht. Durch ihren herzerfrischenden und humorvollen Schreibstil gelingt es der Autorin, ihre Leserinnen und Leser zu berühren und persönlich anzusprechen. Wer ein Buch von Alexandra Reiners beginnt zu lesen, der weiß, dass sie sich das Zitat von William Faulkner: Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will. zu Herzen genommen hat.

„Die Dame in Schwarz“: Die Depression ist eine schwarze Dame. Wenn sie an Deine Türe klopft, bitte sie an Deinen Tisch und frage sie, was sie Dir zu sagen hat (C.G. Jung).
Stellen Sie sich einmal vor, eines Tages klingelt eine schwarze Dame an Ihre Türe und will Ihnen sagen, dass in Ihrem Leben etwas nicht richtig läuft. Wie würden Sie reagieren? Bitten Sie sie wirklich herein? Hören Sie ihr zu? Ignorieren Sie sie?
Genau diese besagte Dame klingelte vor vielen Jahren an meine Türe. Wenn Sie erfahren möchten, wie ich mit ihr umgegangen bin, dann lesen Sie dieses Buch. Sie werden lachen, weinen, staunen und am Ende ein wenig überrascht sein.
Auch wenn uns ihr Besuch Angst macht, so kocht auch sie nur mit Wasser.

Caroline Régnard-Mayer wurde am 26.05.1965 in Landau geboren und hat zwei fast erwachsene Kinder. Die Diagnose Multiple Sklerose bekam sie im Februar 2004, erste Symptome 1995, berentet seit 2005. Durch ihre Erkrankung Multiple Sklerose und der Depression versucht sie durch das Schreiben Vergangenes zu reflektieren und zu verarbeiten. Im Januar 2011 begann sie nach der Veröffentlichung ihres zweiten Buchs über ihre Erkrankung MS mit dem Dritten: "Mademoiselle klopft an meine Tür!". Es war eine Selbsthilfe in der Not, denn nach dem Motto: Wenn dir keiner helfen kann, dann helfe dir selbst! beschreibt die Autorin ihre Gefühle.

„Mademoiselle klopft an meine Tür!“: Die Psychotherapie und Medikamente unterstützten zwar meine bestehende Depression, aber nur bedingt. Durch die Erschaffung von "meiner Mademoiselle", eine schwarz gekleidete Dame mit roten Lippen und die imaginären Zwiegespräche mit ihr, schwamm ich mich frei in die Welt, und zwar ohne Schwimmärmel.
Mamsell besucht mich heute noch auf einen Espresso, aber eine Bleibe bei mir, werde ich ihr nicht mehr anbieten! Basta!
Liebe Leser/innen, haben sie keine Angst vor der Grande Dame, hören Sie gut zu, was sie Ihnen zu sagen hat - Sie werden überrascht sein!

Bücherdaten:
„Die Dame in Schwarz“  Oder warum ich mit Depressionen nicht gastfreundlich bin
Autorin Alexandra Reiners:  978-3839169322  Verlag Books on Demand

„Mademoiselle klopft an meine Tür!“ Der eigene Weg mit der Depression und einer Portion Humor
Autorin Caroline Régnard-Mayer:  978-3842361294  Verlag Books on Demand

Kontakt / Autorenhomepge:
http://www.alexandra-reiners.de/
http://frauenpower-ms.jimdo.com/

Pressetext:
Caroline Régnard-Mayer


Die Collage wurde freundlicherweise von der Autorenkollegin Britta Kummer gestaltet.
http://brittasbuecher.jimdo.com/

Frau Reiners schreibt:
Wenn man solche Rückmeldungen erhält, wird der Tag um vieles bunter und man weiß, warum man nächtelang im PC sitzt 
Aufgrund der hohen Anfrage werden Caroline Regnard-Mayer und ich bereits im nächsten Jahr erneut eine gemeinsame Lesung veranstalten. Wir bedanken uns auf diesem Wege noch einmal für das rege Interesse. Sobald eine Nachlieferung erfolgt ist, können Bücher - gerne auch signiert - direkt bei uns bestellt werden.
Herzliche Grüße Alexandra und Caroline