Montag, 19. Mai 2014

Rezept für Holunderblütensirup und seine Folgen :( Bei Allergie bitte Finger weg!

Frohgelaunt bei strahlendem Sonnenschein spazierte ich gestern mit meinem Sohn durch die Fortparkanlage. Angenehme Temperaturen, auch wenn die Beine nicht so wollten, kamen wir plötzlich auf die Idee..."Wir pflücken Holunderblüten und machen Sirup daraus! "

... denn die Hugo-Zeit ist ja im Anmarsch ;-) (wobei ich gar keinen trinke°lol°)

... aber meine Familie und Freundeskreis, da ist der Sirup beliebt... oh jetzt rede ich mich gerade um Kopf und Kragen...
Aber der Holunderblütensirup ist vielseitig einsetzbar, ob als Geschenk, zum Sekt oder für eine Sommergrippe!

copyright Fotos: Caroline Régnard-Mayer

Blühender Holunder sieht nicht nur wunderschön aus, er duftet und verzaubert die Sinne.

Und hier das Ansetzen für den Sirup: (noch merkte ich nur ein Kribbeln in den Augen)
10-15 Holunderblütendolden
1 Kg Zucker
15 g Zitronensäure, bis 25 g oder eine frische Zitrone
etwas Orangenschale, wer es mag
1 Liter Wasser
Das Rezept ist ein Grundrezept, ich habe die Zutaten verdoppelt.
Die Dolden vollreif ernten, in eine Schüssel geben und mit abgekochtem Wasser ansetzen. 24 Stunden ziehen lassen.



Ich gebe den Zucker schon beim Ansatz hinzu, löst sich prima, gut umrühren.



Gestern Abend verschwollene und tränende Augen, aber noch dezent zudem , was mich heute Morgen im Spiegel anschaue: ein Caro-Zombie!!
Schmerzen in den Augen, Mundhöhle schon nachts wie Feuer gebrannt, verschwollenes Gesicht, Ausschlag, knallrot!!
Ab zum Arzt, Cortisontabletten und -salbe, Antihistaminka :(

Aber wie konnte ich dies wissen, früher keine Probleme oder allergische Reaktionen. Nun gut...

Ihr wisst ja, das bringt mich nicht um, aber habe mir drei Tage  Hausarrest verschrieben, denn das Corti rumort jetzt im Körper und schlägt auf mein Gemüt. Vom Gesicht erst garnicht mehr sprechen... Mein Sohn würde jetzt sagen: "Mama, du bist doch kein Weichei!"... das nehme ich mir zu Herzen, auch wenn er es nicht sagte, aber sicher dachte ;-)


 ... und habe heute Mittag den Sirupansatz durch ein feinen Sieb geseiht, aufgekocht und in Flaschen und Boxen zum Eingefrieren gefüllt.

ACHTUNG: Wer Allergien gegen Gräser und Bäume hat und Asthma wie ich, dann bitte aufpassen, nicht nachahmen .. ich über nehme keine Haftung!

Viel Spaß und Prost!
Herzlichst Eure Caro :D